10. November 2010

d-kaufmann-v-lippstadt_2d_rgb.jpg„Hey, freu dich doch. Braun-gelb, das kann nur eines bedeuten: Wir haben das Bernstein-Zimmer gefunden. Da wartet die Welt drauf!  Du hast nicht nur das Haus, du hast auch das verschwundene Zimmer. Du bist ein Glückspilz!“, lacht Annika.
[…]
„Dann kannst du immer das wunderschöne Bernstein-Zimmer besichtigen. Möchtest du Führungen anbieten?“, lacht Oliver, um den Ernst seines Angebotes etwas zu überspielen.
„Ja, immer zur vollen Stunde. So machen wir ein Vermögen!“, spinnt Annika den Faden weiter. „Experten aus aller Welt werden kommen, wir können die Exklusivrechte an Zeitungen und Fernsehen verkaufen; das bringt bestimmt viel Geld.“

Der Kaufmann von Lippstadt, Seite 324

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s