Gmeiner Go – Geocaching in Lippstadt

rita-mit-gmeiner-go-homepage-jpg

Kurz vor dem Verstecken des wetterfest eingeschweißten Buches … irgendwo in Lippstadt. Foto: frollein coco – 14. September 2016.

 

#GMEINERGO

Auf Buchschatzsuche mit Gmeiner Go

Mein historischer Roman „Die Gunst der Königin“ war wetterfest eingeschweißt und gut versteckt – natürlich in Lippstadt! Gefunden wurde er mit Hilfe geographischer Koordinaten (Google Maps) nach zwei oder drei Tagen … Aber von wem? Ich würde mich sehr freuen, wenn sich die Finderin oder der Finder nicht nur beim Verlag meldet, sondern auch bei mir via Kontaktformular oder Facebook.

Das Versteck:

51°40’31.2″N 8°20’26.3″E
51.675327, 8.340639

= Gelände der Stiftsruine Lippstadt

Die Pressemitteilung des Gmeiner-Verlags

Eine besondere Aktion des Gmeiner-Verlags zu den Regionalbuchwochen »Heimat erlesen«

»GMEINER GO« – mit dieser einmaligen Geocaching-Aktion begleitet der Gmeiner-Verlag die diesjährigen Regionalbuchwochen »Heimat erlesen«. Vom 15. bis 30. September 2016 ist die Initiative von Buchschatzjägern gefragt: Anstelle von virtuellen Monstern locken nun reale Bücher als Belohnung. In diversen Groß- und Kleinstädten in ganz Deutschland wurden mehr als 120 wetterfest eingeschweißte Bücher versteckt, die nun auf ihren Finder warten. Geo-Koordinaten, die ab dem 15. September 2016 auf gmeiner-verlag.de/go veröffentlicht werden, liefern die entsprechenden Hinweise. Nach erfolgreicher Suche darf sich der Finder über ein passendes Buch aus seiner Region freuen.

gmeinergo_marke

Dem Fundstück liegen weitere Instruktionen bei, die allen Buchschatzjägern die Chance auf die Teilnahme an der »GMEINER GO«-Sonderverlosung ermöglichen. Dafür muss der Geocacher dem Verlag via Facebook oder per E-Mail einfach ein Foto vom Buchschatz am Fundort zusenden. Die Aktion endet am 30. September 2016 mit Abschluss der Regionalbuchwochen.